• <h3>Toni Erdmann</h3><h4>Ein Film von Maren Ade</h4>
  • <h3>Zornige Indische Göttinnen</h3><h4>Ein film von Pan Nalin</h4>
  • <h3>Wild</h3><h4>Ein Film von Nicolette Krebitz</h4>
  • <h3>Wiener Dog</h3><h4>Ein Film von Todd Solondz</h4>
  • <h3>The Salesman</h3><h4>Ein Film von Asghar Farhadi</h4>

Toni Erdmann

ein Film von Maren Ade

TONI ERDMANN erzählt die Geschichte von Winfried (Peter Simonischek), einem Musiklehrer mit einem ausgeprägtem Hang zum Scherzen, und seiner Tochter Ines (Sandra Hüller), einer Karrierefrau, die um die Welt reist, um Firmen zu optimieren. Da Winfried zu Hause nicht viel von seiner Tochter sieht, beschließt er, sie spontan bei ihrem großem Outsourcing-Projekt in Rumänien zu besuchen.

Jetzt ansehen

Wiener Dog

Ein Film von Todd Solondz

Aus dem absurden Leben eines Dackels: Mit gnadenlosem Humor beißt sich WIENER DOG durch den amerikanischen Way of Life und macht vor nichts Halt, was der Mittelschicht wichtig ist. Das neueste Werk des einzigartigen Filmemachers Todd Solondz („Willkommen im Tollhaus“) zeigt der Welt den ausgestreckten Mittelfinger! Der schräge Cast ist ein grandioses Statement: Julie Delpy, Greta Gerwig, Kieran Culkin, Ellen Burstyn, Zosia Mamet und der lang verschollene Danny DeVito.

Jetzt ansehen

El Clan

ein Film von Pablo Trapero

»Ein düsterer und vielschichtiger Thriller über die Dämonen der Vergangenheit, unbedingt sehenswert«

ZDF

In seinem packenden Real-Crime-Thriller EL CLAN erzählt der argentinische Kultregisseur Pablo Trapero vom Fall der vermeintlich ehrenwerten Familie Puccio, die zu Beginn der Achtzigerjahre mit Entführungen ein einträgliches Familienbusiness ins Leben rief.

Jetzt ansehen

Alle Anderen

ein Film von Maren Ade

"Maren Ades Film geht durchaus auch dort hin, wo es weh tut, aber vor allem lebt er von der Lust, dem Spiel der Liebe zuzusehen."

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Nach DER WALD VOR LAUTER BÄUMEN zeigt Maren Ade in ALLE ANDEREN erneut Ihre Fähigkeiten, so wahrhaftig zu inszinieren, dass wir uns der Gefühlswelt der Figuren nicht entziehen können. Mit subtilem Humor und grausamer Genauigkeit erzählt der FIlm von den widersprüchlichen Sehnsüchten eines Paares auf der Suche nach seiner Identität. ALLE ANDEREN lief im Wettbewerbsprogramm der 59. Internationalen Filmfestspiele Berlin und erhielt dort den Silbernen Bären in den Kategorien „Großer Preis der Jury“ und „Beste Darstellerin“ (Birgit Minichmayr).

Jetzt ansehen

Finding Vivian Maier

ein Film von John Maloof und Charlie Siskel

"Ein wunderbarer Film"

Deutschlandradio Kultur

Vivian Maier zog 1951 im Alter von 25 Jahren von Frankreich nach New York. Von da an arbeitete die junge Frau über 40 Jahre – zwischenzeitlich auch in Chicago – als Tagesmutter. Doch neben dieser Tätigkeit pflegte die Frau eine große Leidenschaft: Sie war begeisterte Amateur-Straßenfotografin. Vivian Maier, die als exzentrische Frau galt, ging nie ohne ihre Kamera vor die Tür und unternahm auch mit den Kindern, die in ihrer Obhut waren, Streifzüge quer durch die Stadt, ohne dabei vor den weniger privilegierten Vierteln zurückzuschrecken. Das ungewöhnliche an Maier ist, dass sie ihr Hobby nie mit jemandem teilte. Erst Jahrzehnte später entdeckte Regisseur John Maloof bei einer Auktion einen wahren Schatz an Fotographien, die die Menschen New Yorks und Chicagos in ihrem großstädtischen Alltag zeigen – den niemand zuvor je gesehen hatte.

Jetzt ansehen

The Salesman

Ein Film von Asghar Farhadi

Ausgezeichnet mit dem Oscar 2017 als Bester fremdsprachiger Film! Fluchtartig müssen Emad und Rana ihr einsturzgefährdetes Haus in Teheran verlassen. Da scheint es wie ein Glücksfall, als ein Bekannter dem jungen Paar seine kürzlich freigewordene Wohnung zur Verfügung stellt. Doch dann wird Rana im Badezimmer von einem Unbekannten überfallen...

Jetzt ansehen